Lai­ght® The­ra­pie bei Akne inver­sa

lAi­ght® The­ra­pie

lAi­ght® nutzt eine Kom­bi­na­ti­on elek­tro­ma­gne­ti­scher Wel­len (Licht und Radio­fre­quenz). Die The­ra­pie ist zuge­las­sen für die Behand­lung von Akne inver­sa aber auch bei aku­ten Abszes­sen und Akne. Die betrof­fe­nen Haut­area­le wer­den lokal und ohne chir­ur­gi­schen Ein­griff behan­delt.

Stu­di­en­ergeb­nis­sen zufol­ge redu­zie­ren regel­mä­ßi­ge Laight®-Behandlungen (alle 14 Tage) die Anzahl ent­zünd­li­cher Läsio­nen und erhö­hen die Lebens­qua­li­tät der Betrof­fe­nen erheb­lich.* Pati­en­ten beschrei­ben außer­dem eine direk­te Schmerz­re­duk­ti­on, einen beschleu­nig­ten Hei­lungs­pro­zess sowie eine Ver­bes­se­rung der Nar­ben­struk­tur.

Die Neben­wir­kun­gen der Laight®-Therapie beschrän­ken sich auf tem­po­rä­re Haut­ir­ri­ta­tio­nen und es exis­tie­ren nur weni­ge Kon­tra­in­di­ka­tio­nen. Somit eig­net sich Lai­ght® als Lang­zeit­the­ra­pie für die chro­ni­sche Krank­heit Akne inver­sa kann aber auch bei aku­ten Abszes­sen und Akne ange­wen­det wer­den.

Die Lai­ght The­ra­pie steht aktu­ell an vier­zehn Stand­or­ten zur Ver­fü­gung.

Preis­über­sicht Lai­ght The­ra­pie
Über­sicht Stand­or­te

Mehr Infor­ma­tio­nen zur The­ra­pie unter http://www.laight.de