Fort­bil­dun­gen und Wei­ter­bil­dun­gen im Wund­ma­nage­ment

Ob Inhouse Schu­lung oder Bedsi­de Tea­ching – wir schu­len indi­vi­du­ell und ganz nach Ihrem Bedarf. Neben bereits vor­be­rei­te­ten Fort­bil­dun­gen und Wei­ter­bil­dun­gen im Wund­ma­nage­ment, gehen wir für Inhouse Schu­lun­gen ganz auf Ihre indi­vi­du­el­len Wün­sche ein.

Hier fin­den Sie einen Aus­zug unse­rer The­men:

  • Wund­auf­la­gen – Theo­rie und Pra­xis
  • Grund­la­gen des Wund­ma­nage­ments
  • Grund­la­gen des Wund­ma­nage­ments – Auf­bau­se­mi­nar
  • Der Ver­band­wech­sel – Work­shop
  • Fas­zi­na­ti­on Haut – Auf­bau, Funk­ti­on und Pfle­ge
  • Exper­ten­stan­dard – Pfle­ge von Men­schen mit chro­ni­schen Wun­den
  • Wun­den sicher doku­men­tie­ren – Wund­be­ur­tei­lung & Doku­men­ta­ti­on
  • Mög­lich­kei­ten der Kom­pres­si­on – Theo­rie und Pra­xis
  • Deku­bi­tus ver­mei­den – Neu­es aus dem Exper­ten­stan­dard
  • Die häu­figs­ten Wund­ty­pen – Dia­gnos­tik und Kau­sal­the­ra­pie
  • Das Dia­be­ti­sche Fuß­syn­drom
  • Der Deku­bi­tus
  • Das Ulcus cru­ris veno­sum
  • Durch­füh­rung der Wund­be­hand­lung – Theo­rie und Pra­xis

Bedarfs­ana­ly­se für Inhouse Schu­lun­gen

Sie wün­schen ein indi­vi­du­el­les Ange­bot für Ihre Wei­ter­bil­dung im Wund­ma­nage­ment? Dann schrei­ben Sie uns eine Nach­richt mit den fol­gen­den Infor­ma­tio­nen:

  • Zielgruppe/Was sind die Vor­kennt­nis­se, wie ist der Aus­bil­dungs­stand der Teil­neh­mer?
  • Inhal­te der Schulung/Wie soll das Lern­ziel kon­kret aus­se­hen?
  • Wie vie­le Teil­neh­mer sol­len geschult wer­den?
  • Region/Wo soll die Schu­lung statt­fin­den?
  • Wel­chen zeit­li­chen Umfang soll die Schu­lung haben?
  • Gibt es in Ihren Räum­lich­kei­ten einen geeig­ne­ten Bereich (Pro­jek­ti­ons­flä­che für Bea­mer z.B.), in dem unge­stört eine Schu­lung statt­fin­den kann?

Wir freu­en uns über Ihre Nach­richt!