Laight® Therapie bei akuten Abszessen und Akne inversa ab 2.10. in allen WZ®-WundZentren

Laight® Therapie bei akuten Abszessen und Akne inversa ab 2.10. in allen WZ®-WundZentren

Laight ist eine gerätebasierte, schonende Kombinationstherapie aus Licht-und Radiofrequenzen. Die Anwendung ist nicht-invasiv und enthält keinerlei hautverändernde Wellenlängen, wie bspw. UV-Licht. Nach erfolgreichem Start in Potsdam, München und Düsseldorf, steht die Therapie ab dem 02.10.2017 den Patienten nun an insgesamt 11 Standorten bundesweit zur Verfügung.

Obwohl die Laight Therapie ebenfalls sehr effektiv gegen akute Abszesse und Akne eingesetzt werden kann hat der Hersteller, die LENICURA GmbH die Therapie speziell für die Indikation Akne inversa entwickelt. Betroffene leiden unter chronischen Abszessen und Fisteln, meist in den Achselhöhlen und im Genitalbereich. Da die Krankheit chronisch ist, besteht derzeit keine Chance auf Heilung. Kurzzeitige Abhilfe schaffen bisher Zugsalben, Antibiotikagaben und Operationen, die nicht selten traumatisierende Ausmaße annehmen.

Laut einer Studie der Universitätsmedizin Mainz reduzieren regelmäßige Behandlungen mit Laight im 14-tägigen Abstand die entzündlichen Läsionen und steigern die Lebensqualität der Patienten enorm.

Natascha K. aus Düsseldorf ist selbst betroffen und berichtet: „Ich habe, seit ich die Therapie regelmäßig mache, wieder ein richtiges Leben ohne jeden Tag zu denken ,,ich bin krank“. Ich fühle mich einfach wohl in meinem Körper und das Leben macht richtig Spaß!“ Natascha hätte noch vor 2 Jahren großflächig operiert werden sollen. Dank regelmäßiger Behandlung mit Laight konnte dieser Eingriff vermieden werden. Natascha engagiert sich ebenfalls in einem Selbsthilfeforum und bemerkt: „Es ist wunderbar zu sehen, wie die Betroffenen nach ihren ersten Therapie-Sitzungen wieder Hoffnung schöpfen ein nahezu unbelastetes Leben führen zu können und diese Hoffnung sich nach einigen Wochen Behandlung bestätigt.“

Ab dem 2. Oktober 2017 wird die Therapie neben Potsdam, Düsseldorf und München auch in den WundZentren in Aachen, Augsburg, Bielefeld, Duisburg, München Nord, Nürnberg, Ingolstadt und Ulm angeboten. Termine für die ärztlichen Erstgespräche können ab sofort für den Zeitraum ab September im WundZentrum vereinbart werden.