Schonende, effek­ti­ve Therapie trifft auf kom­pe­ten­te Wundversorgung

Die Laight® Therapie nutzt eine Kombination elek­tro­ma­gne­ti­scher Wellen (Licht und Radiofrequenz). Die betrof­fe­nen Hautareale wer­den lokal und ohne chir­ur­gi­schen Eingriff behan­delt.

Studienergebnissen zufol­ge redu­zie­ren regel­mä­ßi­ge Laight®-Behandlungen (alle 14 Tage) die Anzahl ent­zünd­li­cher Läsionen und erhö­hen die Lebensqualität der Betroffenen erheb­lich.* Patienten beschrei­ben außer­dem eine direk­te Schmerzreduktion, einen beschleu­nig­ten Heilungsprozess sowie eine Verbesserung der Narbenstruktur.

Die Nebenwirkungen der Laight®-Therapie beschrän­ken sich auf tem­po­rä­re Hautirritationen und es exis­tie­ren nur weni­ge Kontraindikationen. Somit eig­net sich Laight® als Langzeittherapie für die chro­ni­sche Krankheit Akne inver­sa kann aber auch bei aku­ten Abszessen und Akne ange­wen­det wer­den.

Die WZ-WundZentren bie­ten in Kürze Betroffenen die neue inno­va­ti­ve Therapieform an zunächst 3 Standorten an. Wir freu­en uns Betroffenen damit eine inno­va­ti­ve und neue Therapieform zugäng­lich zu machen. Die Laight® Therapie wird an fol­gen­den Standorten zur Verfügung ste­hen

  • ab dem 13. Juni im WZ-WundZentrum Potsdam
  • ab dem 04. Juli im WZ-WundZentrum München Giesing
  • ab dem 06. Juli im WZ-WundZentrum Düsseldorf

Termine für die Startphase kön­nen ab dem 22. Mai direkt in den jewei­li­gen Standorten ver­ein­bart wer­den.

Mehr Informationen unter www.lenicura.de