WZ®-WundZentren als Arbeit­ge­ber

Unser Ange­bot an Sie

Als moder­ner und inno­va­ti­ver Arbeit­ge­ber im Wund­ma­nage­ment bie­tet die WZ®-WundZentren GmbH Ihren Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern eine Viel­zahl an attrak­ti­ven Ange­bo­ten.

Eigen­ver­ant­wort­li­che und viel­schich­ti­ge Tätig­keit im Wund­ma­nage­ment

Egal, ob Sie bei uns als Lei­ten­der Wund­ma­na­ger (m/w), als Wund­ma­na­ger (m/w) oder als Pra­xis­as­sis­tenz (m/w) arbei­ten, wir för­dern und ermög­li­chen eigen­ver­ant­wort­li­ches und selbst­stän­di­ges Arbei­ten aller Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern.

Aus­führ­li­che und struk­tu­rier­te Ein­ar­bei­tung in Ihr Tätig­keits­feld

Bei uns pro­fi­tie­ren Sie von einer struk­tu­rier­ten und aus­führ­li­chen Ein­ar­bei­tung – sowohl vor Ort durch Ihren per­sön­li­chen Men­tor als auch durch zen­tra­le Ein­ar­bei­tungs­wo­chen.

Attrak­ti­ve Arbeits­zeit­mo­del­le ohne Schicht- und Wochen­end­dienst

Wir legen Wert auf die Ver­ein­bar­keit von Beruf und Fami­lie. Sie arbei­ten bei uns Mon­tag bis Frei­tag von 8 Uhr bis 17 Uhr (inklu­si­ve Pau­se) ohne Wochen­end- und Schicht­dienst. Unse­re Teil­zeit­mo­del­le ori­en­tie­ren sich an Ihren per­sön­li­chen Gege­ben­hei­ten und kön­nen an vie­len unse­rer Stand­or­te indi­vi­du­ell gestal­tet wer­den.

Indi­vi­du­el­le Ent­wick­lungs- und Wei­ter­bil­dungs­maß­nah­men

Die fach­li­che sowie per­sön­li­che Wei­ter­ent­wick­lung und För­de­rung unse­rer Mit­ar­bei­ter liegt uns sehr am Her­zen. Wei­te­re Infor­ma­tio­nen zu den Ent­wick­lungs­mög­lich­kei­ten fin­den Sie hier.

Fla­che Hier­ar­chi­en und gro­ße Gestal­tungs­spiel­räu­me

Bei uns hat jede ein­zel­ne Mit­ar­bei­te­rin und jeder ein­zel­ne Mit­ar­bei­ter über Pro­jek­te und Ver­bes­se­rungs­pro­zes­se die Mög­lich­keit das Unter­neh­men mit­zu­ge­stal­ten. Wir freu­en uns dar­über, wenn Sie Ihre Ide­en ein­brin­gen. Wer­den Sie Teil unse­res Teams und gestal­ten Sie gemein­sam mit uns die Zukunft der WZ®-WundZentren!

Hier fin­den Sie unse­re aktu­el­len Stel­len­an­ge­bo­te.